Gemeinschaftliche Einsatzübung

Gimritz, 21.09.2019

Es ist Samstag 9:00 Uhr als die Sirene unsere Kameraden ins Gerätehaus ruft.

Frühstück, Gartenarbeit oder Spielen mit den Kleinen…das muss warten, wenn man in der Feuerwehr ist.

Im Gerätehaus wird das Einsatzthema kurz besprochen und schnell festgelegt, dass wir die gesamte Technik mitnehmen müssen.

Ein Brand in einer Lagerhalle in Gimritz wird simuliert und schnell ist klar, dass dort kein Wasser oder nur wenig Wasser zur Verfügung steht.

Der perfekte Einsatz für unseren Brachwitzer Schlauchanhänger. Es ist der einzige Anhänger in der Nähe mit fast 800m B-Schlauch.

Kaum angekommen in Gimritz geht es los. Döblitz baut eine Wasserentnahme am Löschteich auf, während Gimritz und Friedrichsschwerz den Erstangriff an der Halle vorbereitet.

Bevor das Löschwasser zur Neige geht, muss eine Schlauchleitung vom Löschteich bis zur Einsatzstelle ausgebaut werden. Nun kommt unser LO ins Spiel. Dank der speziellen Lagerung der Schläuche im Anhänger ist es möglich, direkt aus dem Anhänger die Leitung zu verlegen.

Nach 500m wird eine Druckerhöhungspumpe von der FF Brachwitz mit eingebunden und die Leitung bis zur Einsatzstelle verlegt.

Das Zusammenspiel Aller ist wichtig und funktioniert sehr gut. Nach kurzer Zeit ist genügend Wasser vorhanden.

Der Angriffstrupp hat unterdessen mit schwerer Atemschutztechnik die Halle durchsucht und eine vermisste Person gefunden und geborgen.

Am Ende konnte ein durchweg positives Fazit gezogen werden. Es wurden viele Handgriffe geübt, Technik, wie Pumpen, Gebläse, Atemschutztechnik und vieles mehr getestet und der Umgang damit gefestigt.

Das Aufräumen ging anschließend schnell von der Hand.

Danke an alle Kameraden für eure Einsatzbereitschaft.

Mathias Hoßbach – Beirat Freiwillige Feuerwehr Brachwitz

Ferienspaß mit der Feuerwehr

26.07.2019

Wie in jedem Jahr ist die Feuerwehr Brachwitz fester Bestandteil der Ferienspiele der Kita Saalepiraten in Brachwitz.

An diesem warmen Freitag machten sich die Kameraden mit der gesamten Technik auf zur Kita.

Eine Wasserversorgung wurde aufgebaut, das Boot zu Wasser gelassen und viele andere Dinge für die Kleinsten vorbereitet.

Als ersten Programmpunkt konnten die Kinder einen Kameraden mit all seiner Ausrüstung bestücken. Dazu wurde jedes Kleidungsstück und jeder Teil der Ausrüstung besprochen und deren Funktion erklärt.

Nach diesem anstrengenden Theorieteil, ging man über zum lustigen Teil des Vormittages. Nicht Dosenwerfen hieß die Disziplin, sondern Dosenschießen. Dabei durfte jedes Kind mit dem Wasserstrahl einen Stapel von Dosen umwerfen. Das machte genauso viel Spaß, wie das Rennen durch sie Wassertropfen, welche die Kameraden über dem Sportplatz regnen ließen.

Außerdem wurden noch einige Runden mit dem Feuerwehrboot auf der Saale gedreht.

Danke an alle Kameraden, welche diesen Tag für unsere Kinder unvergesslich gemacht haben.

Mathias Hoßbach – Beirat Feuerwehr Brachwitz

Ausbildung – Feuerwehr Brachwitz, Gimritz, Friedrichsschwerz und Döblitz

Die Freiwilligen Feuerwehren haben eine Vielzahl von Herausforderungen zu meistern. Eine davon ist es, trotz unregelmäßigen Gebrauch spezieller Technik, im Ernstfall alles sicher und schnell einzusetzen. Denn im Ernstfall zählt jede Minute.

Deswegen ist die Ausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr auch so wichtig. In Brachwitz trifft man sich einmal pro Woche und wiederholt die wichtigsten Dinge, wie Knoten, Absturzsicherung, Funktechnik, Erste Hilfe, Atemschutztechnik, Beleuchtung, Absicherung, Wasserversorgung, Türöffnung und so weiter, und so weiter. Das Spektrum ist riesig und es Bedarf viel Zeit und Übung.

Im Einsatzfall rücken in der Regel immer mehrere Feuerwehren aus und dann kann es sein, dass die Kameraden an der Einsatzstelle mit der Technik der benachbarten Feuerwehr arbeiten muss.

Um dem gerecht zu werden, wurde beschlossen, dass ab diesem Jahr regelmäßige Ausbildungen gibt, an dem die Feuerwehren von Brachwitz, Gimritz, Friedrichsschwerz und Döblitz teilnehmen.

Die Ausbildung war ein voller Erfolg. 27 Kameraden konnten an 4 Stationen ihr Wissen auffrischen und vertiefen. Es wurde zum Digitalfunk, in Erster Hilfe, zur Fahrzeugkunde und in der Handhabung von Schere/Spreizer unterrichtet.

Eine kleine Verpflegung rundete den Vormittag in Brachwitz ab.

Danke an alle Kameraden für ihren Einsatz und ihre Freizeit.

Mathias Hoßbach – Beirat der Feuerwehr Brachwitz

Weihnachtsbaumverbrennung 2019 – FF Brachwitz

Weihnachtsbaumverbrennung 2019 – FF Brachwitz

Es war trüb, kalt, windig und Sprühregen kam noch dazu. Keine schönen Bedingungen für unsere traditionelle Weihnachtsbaumverbrennung.

Doch das stört die Kameraden der Feuerwehr Brachwitz nicht. Hoch motiviert und mit der Unterstützung der Jugendabteilung ging es ans Werk. Die Fahrzeughalle wurde geschmückt, Tische und Bänke aufgestellt, Bäume eingesammelt und vieles mehr. Der Kuchenduft zog schon am frühen Nachmittag die ersten Gäste an. Bis in den späten Abend schwitzten die Kameraden, um die Brachwitzer mit leckeren Köstlichkeiten zu versorgen. Die Zündung der Weihnachtsbäume verlief wieder spektakulär und trotzdem sicher.

Es war ein gelungenes Fest für und mit allen Brachwitzer. Es wurde viel geredet, gelacht und getanzt. Somit trägt die Feuerwehr ihren Teil dazu bei, dass es eine intakte und dynamische Dorfgemeinschaft gibt.

Vielen Dank an die vielen Helfer. Vor allem an unsere Jugend, die trotz eisiger Kälte die Bäume zusammen mit einigen Kameraden eingesammelt haben. Vielen Dank an die Kuchenbäckerinnen und Kuchenbäcker. Danke an die Kameraden und Freunde aus dem Dorf, welche sehr viel Zeit für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung investiert haben.

Danke.

Mathias Hoßbach – Beirat der Feuerwehr Brachwitz

Weihnachtsbaumverbrennung 2019

Nach Weihnachten ist vor der Weihnachtsbaumverbrennung.

Jedes Jahr aufs Neue starten die Vorbereitungen schon im November für das alljährliche Weihnachtsbaumverbrennen im Januar. Auch derzeit laufen die Vorbereitungen im Hintergrund – still und leise. Das wichtigste für ein gelungenes Fest sind die Gäste und deswegen möchten wir euch recht herzlich einladen die Weihnachtsbäume des vergangenen Weihnachtsfestes hoch feierlich zu verbrennen.

Und natürlich holen wir die Bäume bei euch vor der Haustür ab. Federführend beim Einsammeln ist die Jugend der Feuerwehr Brachwitz, also unsere Zukunft. Wenn ihr euch also freut, dass der Baum abgeholt wird, dann würden sie die Jungs und Mädchen über auch eine noch so kleine Spende freuen.

Alle weiteren Highlights entnehmt ihr dem Flyer, aber eins ist gewiss, es gibt immer Überraschungen.

Mathias Hoßbach – Beirat Feuerwehr Brachwitz

Einsatz 37-2018 BMA – FF Brachwitz

Einsatz 37-2018 BMA – FF Brachwitz

Datum: 18.12.2018

Uhrzeit :  14:56 bis 15:45

Fahrzeuge: TSF-W

Kameraden: 1/4

Ereignis:

Die Brandmeldeanlage (BMA) der S&G in Halle Trotha hat alarmiert. Schnell konnten die Kameraden ausrücken, doch wenige Minuten später kam die Meldung, des Einsatzabbruchs.

Danke an alle Helfer

Mathias Hoßbach – Beirat Feuerwehr Brachwitz

Feuerwehr Brachwitz sagt Danke!

Feuerwehr Brachwitz sagt Danke!

 

Die Kameraden der Feuerwehr Brachwitz möchten Danke sagen, an alle Bewohner und Freunde der Feuerwehr, welche uns in den schweren Stunden der vielen Feldbrände unterstützt haben. Wir sind überwältigt, das so viele Leute uns Ihre Hilfe angeboten haben, sich persönlich bedankt haben oder uns etwas gespendet haben.

Gerade in der heutigen Zeit, wo uns die Ausübung der ehrenamtlichen Tätigkeit nicht leicht gemacht wird, ermutigen uns diese Gesten weiter aktiv für den Schutz unserer Bürger zu arbeiten.

Danke.  Die Kameraden der Feuerwehr Brachwitz

 

Mathias Hoßbach – Beirat der Feuerwehr Brachwitz

Einsatz 36-2018 Brandwache – FF Brachwitz

Einsatz 36-2018 Brandwache – FF Brachwitz

Datum: 03.09.2018

Uhrzeit :  14:00 bis 22:00

Fahrzeuge: TSF-W

Kameraden: 1/2

Ereignis:

In Kösseln stand ein riesiger Haufen Strohballen in Flammen. Da man sich entschied, den Haufen kontrolliert abbrennen zu lassen, war es von Nöten rund um die Uhr eine Brandwache zu stellen. Dazu wurde die Hilfe bei den Feuerwehren der Umgebung angefordert. Natürlich beteiligte sich die Feuerwehr Brachwitz an der Brandwache.

Danke an alle Helfer

Mathias Hoßbach – Beirat Feuerwehr Brachwitz

Einsatz 35-2018 Ödlandbrand – FF Brachwitz

Einsatz 35-2018 Ödlandbrand – FF Brachwitz

Datum: 16.08.2018

Uhrzeit :  23:41 bis 02:00

Fahrzeuge: TSF-W, MTF

Kameraden: 1/8

Ereignis:

An der Gimritzer Straße, Abzweig Friedrichsschwerz, brannte auf der linken Seite ein Ödland von rund 5000 Quadratmetern. Die Kameraden konnten die Flammen schnell mit den Kollegen aus Friedrichsschwerz eindämmen und abschließend vollständig löschen.

Danke an alle Helfer

Mathias Hoßbach – Beirat Feuerwehr Brachwitz

Einsatz 34-2018 Ödlandbrand – FF Brachwitz

Einsatz 34-2018 Ödlandbrand – FF Brachwitz

Datum: 09.08.2018

Uhrzeit :  19:25 bis 20:00

Fahrzeuge: TSF-W

Kameraden: 1/5

Ereignis:

Im Zuge eines Gewitters wurde eine sehr große Staubwolke durch Brachwitz geblasen. Ein Anwohner hielt dies für Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Nach einer Kontrolle der umliegenden Felder zog sich die Feuerwehr zurück in das Gerätehaus.

Danke an alle Helfer

 

 

 

Mathias Hoßbach – Beirat Feuerwehr Brachwitz